Drucken
 

Allinger Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften

Der  Senat der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste wählte Hanjo Allinger in seiner letzten Sitzung in Salzburg zum ordentlichen Mitglied der Klasse Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Die Europäische Akademie ist ein interdisziplinäres, transnationales Forum von Wissenschaftlern, das gemeinsam an Themen von besonderer europäischer Relevanz arbeitet. Zu den 1500 Mitgliedern zählen 29 Nobelpreisträger und Papst Benedikt XVI. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt gegenwärtig im Bereich der Cross Border Health Care, der grenzüberschreitenden Versorgung mit Gesundheitsleistungen. Im Auftrag der EU-Kommissare John Dalli (Gesundheit) und Johannes Hahn (Regionalpolitik) erarbeitete die Akademie bis zum Frühjahr diesen Jahres ein Weißbuch, zu dessen Autoren auch Allinger zählt.

  Ueberreichung der Urkunde

Prof. Dr. Hanjo Allinger, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Felix Unger (Präsident der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste), Dr. Doris Leuthard (Bundesrätin der Schweiz), Borut Pahor (Präsident der Republik Slowenien), Prof. Dr. Ivo Josipovic (Präsident der Republik Kroatien)

News